Scholten Anästhesie
Scholten Anästhesie

Dr. med. Dirk Scholten

 

Am Alten Wasserwerk 16
47623 Kevelaer

 

Flurstraße 77 / Hof

40235 Düsseldorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Mobil: +49 173 5706436

Tel./ Fax: +49 2832 4065734

info@scholten-anaesthesie.net

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Sprechzeiten telefonisch

Mo. - Fr.  8.00h - 18.00h

Kooperationen

Regionalanästhesie

 

Als regionale Verfahren kann ich die IVRA (intravenöse Regionalanästhesie) sowie verschiedene Nervenblockaden (axilläre und interskalinäre Plexus-Brachialis-Blockade, Nervus-Femoralis-Block, Hand-und Fußblock) anbieten.

Die ventrale infraclaviculäre Plexusblockade sollte, aufgrund der höheren Pneumothoraxgefahr (Lungenverletzung), nur in Ausnahmefällen angewandt werden.

Das Aufsuchen der entsprechenden Nerven erfolgt hierbei immer mit Hilfe eines Nervensimulators um möglichen Nervenschäden vorzubeugen.

Als Lokalanästhetikum kommen sowohl Xylonest als auch das gering toxische Ropivacain zur Anwendung.

Die Möglichkeit der Patientenbetreuung / Beobachtung sollte bis zum Beginn der Blockaderückbildung gegeben sein.

Im Allgemeinen wird zur Anlage regionaler Betäubungen etwas mehr Zeit benötigt als zur Einleitung der Vollnarkose.

Ob ein solches Verfahren für Ihren Eingriff in Frage kommt oder sinnvoll ist, besprechen wir ausführlich im Rahmen des Narkosevorgesprächs.

Unter LINKS habe ich einige interessante Seiten zu diesem Thema aufgeführt.

Ansonsten sprechen Sie mich gerne diesbezüglich persönlich an.

 

Nervenstimulator
Plexuskanülen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Scholten Anästhesie 2014